Copart beim SIGNal Flottentag 2020

Copart beim SIGNal Flottentag 2020

Copart

Copart wurde 1982 von Willis J. Johnson gegründet. Mit viel unternehmerischem Geschick in Verbindung mit einer starken Arbeitsmoral und großem Veränderungswillen legte Johnson den Grundstein des Unternehmens mit einem einzigen Autoverwertungshof in Kalifornien. Schon früh setzte er dabei die Saat für eine familiär geprägte Firmenphilosophie, gegenseitige Wertschätzung und fairen Umgang. Und der Erfolg gab ihm schon bald recht: Bereits 12 Jahre später, also 1994 ging Copart an die Börse. Und das Unternehmen wuchs. Mit der Entwicklung einer patentierter Online-Auktionstechnologie wandelte sich Copart von einem Versteigerungsunternehmen für Unfallfahrzeuge hin zu einem Unternehmen, das seinen Käufern und Verkäufern aus aller Welt eine globale Wiederverkaufsplattform bietet. Mittlerweile ist Copart an mehr als 200 Standorten in 11 Ländern tätig und beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter. Mehr als 3 Millionen Fahrzeuge werden jährlich weltweit über die Copart Auktionsplattform gehandelt.

Seit 2016 vermarktet die Copart Deutschland GmbH als eine Tochter der Copart Inc. Fahrzeuge von Flottenbetreibern und Versicherungen an nationale und internationale Händler, Werkstätten und Autoverwerter. Aufkäufer finden bei uns eine große Auswahl an Unfallfahrzeugen, Gebrauchtfahrzeugen, Landwirtschafts- und Schwerlastfahrzeugen, LKWs, Nutzfahrzeugen, Motorrädern und vielen anderen. Von zentraler Bedeutung sind dabei unsere eigenen Vermarktungsplätze. In Deutschland gibt es davon aktuell 12. Auf ihnen fließen die unterschiedlichsten Abläufe der Abwicklung von Unfallfahrzeugen zusammen.

Unseren Kunden können wir so das lang ersehnte und längst überfällige Rundum-Sorglos-Paket bieten, welches der Markt braucht. Das Copart Full-Service-Paket beinhaltet von der Abholung des beschädigten Fahrzeugs über dessen Reinigung, Dokumentation und Lagerung bis hin zum Verkauf einen in sich schlüssigen Prozess. Dabei achten wir auf jedes noch so kleine Detail, das für unsere Kunden, Aufkäufer und Mitarbeiter bedeutsam sein könnte.

Dies beginnt mit der schnellen und kostenlosen Abholung: Mit der eigenen LKW Flotte werden Fahrzeuge in ganz Deutschland nach selbstbestimmter Logistik und mit schonender Verlade­technik bei den Verkäufern eingesammelt und zu einem der Vermarktungsplätze trans­portiert. Gerade für Flottenbetreiber bietet das einen großen Vorteil: bislang mussten diese darauf warten, dass ein Aufkäufer feststand, bevor das Fahrzeug abgeholt werden konnte. Auf der einen Seite entfällt durch den Copart-Prozess der Druck, Fahrzeuge besonders schnell vermarkten zu müssen, um Stellplätze frei zu bekommen. Das wirkt sich positiv auf die erzielten Restwerte aus. Auf der anderen Seite kann so der gesamte Vermarktungsprozess deutlich beschleunigt werden.

Auf den Vermarktungsplätzen werden die eingesammelten Fahrzeuge gründlich innen und außen gereinigt, bevor sie nach einem fachgerecht standard­isierten Prozess dokumen­tiert werden. Dabei wird der Fokus neben dem etwaigen Schaden vor allem auf die Ausstattung gelegt. So sehen interessierte Aufkäufer genau, was sie für ihr Geld erwarten dürfen. Auch dieses Vorgehen schlägt sich letztlich im höheren Verkaufserlös nieder: Aufkäufer bauen ein Vertrauensverhältnis auf, wissen, was sie erwarten dürfen und sind deshalb bereit, höhere Gebote abzugeben, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, den Zuschlag für gewünschten Fahrzeuge zu erhalten.

 

Die Vermarktung selbst erfolgt über die bereits erwähnten, transparenten Online-Live-Auktionen, die zweimal wöchentlich stattfinden. Auch diesen Prozess steuert Copart vollständig selbst und hat volle Verfügungsgewalt über die Fahrzeuge. Für den Auktionsgewinner bedeutet das, dass er das entsprechende Fahrzeug auch garantiert erhält. Für den Verkäufer sind zudem negative Berührungspunkte mit dem Aufkäufer, wie etwa bei Reklamationen oder unberechtigte Nachverhandlungen vor Ort ausgeschlossen: Durch die bargeldlose Zahlungsabwicklung im Vorfeld ist auch hier volle Transparenz gegeben.

Die entscheidende Rolle im Copart Full-Service-Paket spielt neben der hauseigenen Hands-On-Mentalität die Technologie. Als datengetriebenes Unternehmen ist Copart darauf ausgerichtet, durch den gezielten Einsatz aktuellster Technologien Abläufe zu optimieren, zu beschleunigen und zu vereinfachen. Eine insgesamt 700 Exper­ten starke IT-Mannschaft ist damit beschäftigt, technische Lösungen zu entwickeln und sie an die bestehende IT-Infrastruktur zu koppeln. Das Motto: Nicht mitmachen, sondern vorangehen.

Im Fokus stehen strategische Neu- und Weiterentwicklungen von Modellen zur Vor­hersage von Restwerten, Totalschäden und Wieder­beschaffungswerten. Tools wie diese ermöglichen zuverläs­sige Vorhersagen des zu erwar­tenden Restwerts, der Relevanz des Totalschadens und des Wiederbeschaffungswertes binnen kürzester Zeit. Dadurch kann früher als bisher eine Entschei­dung über den wirtschaft­lichen Gesamtverlust get­roffen werden. Das führt dazu, dass die Schadenregulierung schneller abge­schlossen werden kann. Ein wichtiger Baustein für die Zu­friedenheit seitens der Leasingnehmer. Denn es gilt: schnelle und transparente Regulierung = glücklicher Kunde.

Um dieses Ziel zu erreichen, treibt Copart einen großen Aufwand hin­sichtlich der Bekanntmachung unserer Dienstleistungen. Regelmäßige Kampagnen in sozialen Medien, fortlaufende Suchmaschinenoptimierung sowie Investitionen in tradi­tionelle Medien, Messen und die internationale Aufkäuferbasis zahlen sich aus: Gebraucht- und Unfallwagen werden als wertvolle, wiederaufbaufähige und fahrbare Fahrzeuge gesehen. Diese neue Sichtweise ist kein Zufall, sondern Ergebnis der aktiven Pflege unserer internatio­nalen Käuferschaft. Einer der Punkte, für den Copart welt­weite Anerkennung erhält und als starke Fahrzeug-Auktionsplattform mit einer engagierten Aufkäuferbasis wahrgenommen wird.

Doch mit Erfolgen wie diesen geben wir uns natürlich nicht zufrieden. Copart ist weiterhin bestrebt, althergebrachte Prozesse neu zu denken und sie zeit- und kostensparend neu aufzusetzen. Angesichts der enormen Geschwindigkeit der technologischen Entwicklungen darf man in der Branche einiges erwarten. Wohin der Weg auch immer führt: Copart wird vorangehen.

Weitere Informationen auf der copart Homepage.

Ihr Ansprechpartner für den Flottentag:

Sebastian Kreuzer
vertrieb@signal-design.de
Tel: +49 (0)791 / 97 47 47-20

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Ich wünsche einen Rückruf:

schnellstmöglich